Zum AnfangÜbersichtErklärungDruckenJuris
Studenten-MailNetscapeRegelnAnfängerSuchen

  Frequently Asked Questions - Oft gestellte Fragen

Anfänger - Vor Allem

Stand des Support Webs CC1: Version version

 

Es ist wohl richtig, daß die "wirklich blutigen Anfänger" diese Seite wahrscheinlich erst nach mehrmaligem Gebrauch des Rechners überhaupt aufrufen werden, sie enthält aber nicht nur "popelige Details", sondern kann auch für Fortgeschrittene dienlich sein, zumal sie dann ihr Wissen an die "absolute Beginners" weitergeben können.

Starten des Rechners

Wir fangen einfach mal bei "A" wie "Anschalten" an:
Man startet den Rechner durch Drücken des Knopfes ( | ) rechts oben am Tower. Meistens ist jedoch der Computer schon an. Man kann das daran erkennen, daß unten am Tower ein kleines grünes Lämpchen blinkt. Dann muß nur noch der Bildschirm angeschaltete werden, an dem Knopf rechts unten am Bildschirm mit dem gleichen  Zeichen ( | ).
Wenn dies geschafft ist, dann ist das schon die halbe Miete: Ansonsten braucht man nämlich nur noch den Anweisungen auf dem Bildschirm zu folgen. Auf den Bildschirmen der Rechner im CC1 erscheint bei Hochfahren ein Bild des Novell Clients für Windows, das so ähnlich aussieht:

wpe5.jpg (7255 Byte)

Drücken Sie die drei gezeigten Tasten gleichzeitig. Bestätigen Sie die Information, dass Sie sich nur als immatrikulierter Student anmelden können mit "OK".

Denn um im CC1 arbeiten zu können benötigen sie ein Kennung auf dem Studentenmailrechner. Diese Kennung besteht zum einen aus einem sog. "login", das sich aus vier Buchstaben und vier Zahlen zusammensetzt (die vier Buchstaben setzen sich aus den ersten zwei Buchstaben ihres Vornamens und den ersten zwei ihres Nachnamens zusammen; die Zahlen werden ihnen vom RZ zugewiesen). Außerdem müssen Sie ein Passwort auf dem Studentenmailrechner haben. Jetzt können Sie die Mailprogramme "elm" und "pine" auf dem Studentenmailrechner benutzen (nähere Informationen dazu entnehmen Sie dem Informationsblatt und der Broschüre zur Internetmail, die im RZ erworben werden kann sowie den Internetseiten des RZ).

Automatisch wird gleichzeitig eine Zugangsberechtigung für ihre Arbeit im CC1 angelegt. Dieser Server ist ein eigenständiger Server und NICHT IDENTISCH mit dem StudMail – Rechner!! Deswegen gelten besondere Regeln, wenn Sie sich zum ersten Mal im CC1 einloggen:
Nach den oben genannten Schritten geben Sie in dem Fenster, das sich geöffnet hat ihr LOGIN in die erste Zeile ein. In die zweite kommt das kryptische PASSWORT, das Sie als allererstes vom Rechenzentrum zugewiesen bekommen haben
(Verboten: "Nur Arbeitsstation", "Erweitert" !!). Jetzt legt der Computer selbstständig ihr Profil an, und Sie können mit den vorhandenen Programmen arbeiten. Vergessen Sie bitte nicht das Paßwort zu ändern  (an diese Stelle gehört Ihr persönliches Paßwort, daß man nach Möglichkeit niemandem mitteilen sollte, weil dann mit Ihrer Kennung viel Schabernack getrieben werden kann und dies im schlimmsten Falle zum Verlust der Kennung führen kann, wenn es bemerkt wird). Um es noch einmal klar zu machen:

Passwort Nr. 1 ---------------------à

wpe10.jpg (4078 Byte)

ß --------------------- Passwort Nr.2

Arbeiten im CC1

Vor Ihnen liegt nun die für Sie eingerichtete Windows- Oberfläche, die man sich nach seinen Wünschen optisch gestalten kann, da sie nutzerspezifisch abgespeichert wird. Näheres zur Windows-Oberfläche siehe unter "Die Desktop-Oberfläche im Überblick". Der Arbeitsspeicher jedes Nutzers auf der Festplatte beläuft sich auf 30 MB.

 

Arbeit beenden

Will man seine Rechnersitzung beenden, schaltet man unter keinen Umständen den Rechner mitten im Programm aus (dies kann nicht nur zu Datenverlust, sondern zu ernsthaften Schäden führen), sondern melden Sie Ihren Namen ab (auf "Start" clicken und "Name abmelden" wählen).
Bitte NIE den PC einfach so ausschalten, sondern immer erst vorher herunterfahren!. Ein vollständiges Ausschalten ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn kaum noch Benutzer im CIP – Raum sind (also spätabends; außerdem werden die PCs kurz bevor die Seminarbibliothek schließt automatisch heruntergefahren); ansonsten bitte IMMER den Monitor ausschalten (separat, Schalter rechts unten am Monitor) !!

Das ordentliche Logout ist ebenso wichtig wie das Login; wer es vergißt wird sich ca. 30 Minuten nicht mehr einloggen können. Näheres hierzu unter FAQ "Mein Paßwort geht nicht mehr!".

Wenn der nächste Benutzer schon gleich hinter einem steht, kann man sich das Ausschalten des Rechners/Bildschirms sparen, der "neue" Nutzer braucht stattdessen nur wieder sein "LOGIN" und Paßwort einzugeben und folgt dann den weiteren Anweisungen, die mit den Anweisungen oben identisch sind.

zum Anfang


Desktop-Oberfläche im Überblick 

Zu der persönlichen Oberfläche gibt es eine spezielle Seite, die sich damit beschäftigt, den Nutzern die Eigenschaften ihrer Oberfläche aufzuzeigen. Hier wird alles festgehalten, z. B. was Windows überhaupt ist, wie es funktioniert, wo man seine persönlichen Einstellungen verändern kann und wozu die wichtigsten Icons auf dem Desktop gut sind.

Alles weitere hierzu unter Desktop für Beginner.

zum Anfang


Account beantragen

Um überhaupt zugelassen zu werden, muß man zuerst ein Account beantragen. Zu diesem Zweck geht man zur Anwenderberatung des Rechenzentrums, Geb. 36.2 (unterhalb der Mensa). Dort füllt man ein Formular aus und erhält die wichtigsten Daten. Ungefähr zwei bis drei Tage später geht man in den CIP- Raum und folgt den Anweisungen auf den Blättern mit der Anleitung zum ersten Mal Einloggen, die sich an der Tür auf dem Tisch befinden. Ist dies geschehen, so kann man  - nachdem man sein Paßwort in ein geheimes geändert hat - loslegen.

zum Anfang


 

 

Ganz nach oben...
nach oben
Zurück zur vorigen Seite... zurück

Logy by Frank Müller, K'ing Fehler entdeckt? Unbekannte Begriffe? Fragen zu dieser Webseite?
Bitte Mail an Systemverwalter (
b.stumpf(at)mx.uni-saarland.de)...
Copyright © 1996-2007 Web Team,
CC1 UdS.